Monday, April 5, 2010

BMW Saga nr. 6 German

Herr Siegfried Menzel vom Bayerischen Rundfunk ist schuld!

Im Sommer 2006 war seine Frau mit einer Gruppe hier bei mir im Garten und herzählte mir, dass ihr Mann beim Bayerischen Fernsehen Beiträge macht und sich vielleicht für einen Beitrag mit WP als 'Bonsaimeister' begeistern könnte. Da sagte ich ihr, dass das sehr schön sei, aber ich doch eher weniger Interesse an solchen Filmen hätte. Irgend wann kam dann Herr Siegfried Menzel mit dem Rennrad bei mir vorbei und sah sich meine Sammlung an. Er meinte, dass ein Film über meine Arbeit und mich wohl sehr interessant sei. Ich lehnte aber ab, weil ich mit solchen Filmen eher schlechte Erfahrungen gemacht habe "Da kommen die zu dritt, latschen den ganzen Tag in meinem Rasen herum, trinken meinen Kaffee, gehen auf meine Toilette, stehlen mir die Zeit weg, ich rede mir den Mund fusslig. Am Schluss kommt ein Filmchen raus mit Bienen und Blumen und kleinen niedlichen Bäumchen und das dümmste, was ich den ganzen Tag gesagt habe wird gesendet. Das ist nicht ein Film über Bonsai, wie ich ihn mir vorstelle." Herr Menzel schien beeindruckt. "Was stellen Sie sich denn nun vor?" "Ein Bonsaifilm macht für mich nur Sinn, wenn er Bonsai als ernsthafte Kunst herausbringt."

Mehr als ein Jahr später rief Herr Menzel dann an und meinte, er wolle jetzt den Bonsai-Kunst-Film machen. Dann kam er zum Spätsommertreffen 2009 und am Montag darauf noch einen Tag mit Mannschaft. Am 1. Oktober 2009 wurde der Beitrag ausgestrahlt, mit ziemlich großem Echo in der Bonsaigemeinde Deutschlands. Sogar aus dem Ausland wurde er viel gesehen.

Am nächsten Tag, ruft mich eine Dame an und sagt so in etwa "Ich bin bei BMW für künstlerische Ausstattung der BMW Welt zuständig. Gestern Abend hat mein Mann da einen Film im Bayerischen Fernsehen angesehen, ich ging dann eher zufällig daran vorbei und habe mir das etwa eine Minute angesehen und sofort erkannt, dass das echt Kunst ist. Ich muss mir das ansehen. Sind Sie an einer Ausstellung in der BMW Welt interessiert?" " Was, bitte ist BMW Welt?". Dieser historische Satz fiel tatsächlich genau so. Ich interessiere mich für Autos so wie für Nähmaschinen, sie müssen einfach ihren Dienst tun.

Am nächsten Tag war die Dame dann trotzdem bei mir. Neben einigen Besuchern, die auch wegen des Fernsehbeitrages kamen, schlich sie unauffällig mehr als eine Stunde im Garten herum. Dann sagte Frau Mattejat " Das ist tatsächlich große Kunst, das ist ja noch besser, als es im Fernsehen ausgesehen hat. Wir machen eine Ausstellung in der BMW Welt. Das wird eine Kunstausstellung mit Baumskulpturen, das Wort Bonsai lassen wir lieber weg."

Von da an nahm das Glück seinen Anfang. Und der Siegfried Menzel ist schuld. Oder eher doch seine Frau?

Übrigens weiss ich jetzt auch, dass die BMW Welt eine der grossen Attraktionen Bayens ist, mit etwa 10.000 Besuchern jeden Tag.

Siehe auch:
Bayerisches Fernsehen

und Blog WP

und BCD


No comments: